Reiseb. — 16 März 2010
Kurztripp Kroatien – Norddalmatien bis Kvarner Gebiet
Kurztripp durch Kroatien  
1. Tag ( Stuttgart – Zadar/Bibinje )

Nachdem ich und ein Freund unsere Flugtickets gebucht hatten ging es auch schon los. Der Abflughafen war Stuttgart und es ging gleich rasant los. Trotz das wir uns rechtzeitig mit dem Auto auf den Weg machten, gerieten wir ( wie sollte es auch anders sein ) gleich mal in einen Stau !! Zum Glück löste er sich mit der Zeit wieder auf und wir kamen gerade noch rechtzeitig ( ca. 5 Minuten vor Last Check in ) am Flughafen Stuttgart an. Ab ins Flugzeug und ca. 2 Stunden später landeten wir auf den Flughafen Zadar. Dort wartete bereits ein Freund, der uns mit dem Auto zu seinem Haus in Bibinje fuhr. Falls Sie keine Kontakte vor Ort haben, kann man sich natürlich auch einen Mietwagen Kroatien leihen. Von der restlichen Familie wurden wir herzlich begrüßt und bei einem leckeren Essen unterhielten wir uns noch einige Stunden bis wir dann müde ins Bett gingen.

Das kleine Städtchen Bibinje

2. Tag ( Bibinje – Insel Vir )

Wir fuhren gegen 10 Uhr los und erreichten nach einer guten Stunde fahrt unsere Freundin, die am Rande des gleichnamigen Ortes Vir wohnte. Unser Eindruck von der Insel ist, das dies genau der richtige Ort für einen ruhigen, erholsamen Urlaub ist. Die Insel scheint zwar am Anfang etwas karg hat aber dafür schöne Stränd von denen einige auch Sandstrände sind. Ideal für Familien mit Kindern. Nachdem kurzen Aufenthalt ging es wieder nach Bibinje zurück. Im Zentrum von Bibinje stillten wir erstmal unsren Hunger im Restaurant. Ich und mein Freund bestellten uns Tintenfisch der meiner Meinung nach sehr lecker war. Allerdings war mein Kumpel noch nicht so oft in Kroatien und wußte nicht, dass gegrillte Kalamaris im ganzen serviert werden ( das kommt davon wenn man nur Friteusenessen kennt ) und war nicht sehr begeistert. Naja wie dem auch sei ab ins Bett, damit wir morgen wieder fit sind.

schöner Strand im Ort Vir
 

3. Tag ( Bibinje – Stadt Pag – Novalja )

Nach einem ausgiebigen ging es los. Über die Brücke, mit der die Insel Pag mit dem Festland verbunden ist fuhren wir auf der kargen Insel ( die manchmal einer Mondlandschaft gleicht ) bis zur gleichnamigen Stadt Pag. Ein kleiner Tipp für ein schönes Foto: Kurz bevor man die Stadt Pag erreicht, findet man eine schöne Aussichtsplattform bzw einen größeren Felsvorsprung von dem man ein wunderschönes Panoramabild machen kann. Die Altstadt mit seinen weißen Marmorsteinen und seinen historischen Gebäuden ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Nach kurzem Aufenthalt ging die Reise nach Novalja weiter. Hmm.. was soll man nur zu Novalja sagen. Das Städtchen Novalja hat sich in den letzten Jahren zu einer Partyhochburg gemausert, da sich der berühmte Partystrand Zrce in nur ca. 2 km befindet. So war es auch kein Wunder das auch in der Nachsaison noch zahlreiche Urlauber hier waren, da gerade das Abschlussfestival stattfand.

Panoramablick auf die Stadt Pag

4. Tag ( Novalja – Senj )

Ab auf die Fähre und nach ca. 30 Minuten überfahrt kamen wir in Prizna an. Von dort aus fuhren wir weiter nach Senj. Im kleinen Städtchen angekommen stach uns vor allem die Festung Nehaj ins Auge, die über die Stadt trohnt. Sehr schön ist, dass fast alle Häuser am Hang liegen und man meist einen schöne Meerblick hat. Ein kleiner Nachteil ist, dass die Straße direkt an der Uferpromenade vorbeigeht und man deshalb ein bißchen aufpassen muss. Trotzdem hat uns die Stadt Senj mit dem kleinen Altstadtzentrum und den schönen Kieselstränden beeindruckt und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

traumhafter Blick auf Senj und die Festung Nehaj

5 Tag ( Senj – Novi Vinodolski – Crikvenica )

In Novi Vinodolsi haben wir nur einen sehr kurzen Aufenthalt verbracht. Uns wurde Empfohlen das Novi Resort zu besuchen, dass eine 5 Sterne Hotelanlage ist mit einem hervorrzuhebenden Wellnes-Spa Zentrum. Naja mir persönlich hat das Hotel zwar sehr gut gefallen aber die Außenanlagen waren anscheinen noch in Umbau und waren dadurch nicht so schön.

Strand in Novi Vinodolski

Weiter gings nach Crikvenica… Crikvenica zählt zu einem der beliebtesten Urlaubsziele im Kvarner Gebiet, da es dort Sandstrände gibt und somit besonders für Familien mit Kinder geeignet ist. Auch die Größe hat uns beeindruckt. Mittlerweile ist die Stadt Crikvenica mit den Nebenorten Selce und Dramalj, Jadronovo zusammengewachsen und ist somit ein langezogener Ort entlang der Küste. Zwar gibt es keine Altstadt aber die Uferpromenade am Meer und der traumhafte Sandstrand mit seinen Restaurant und Cafes macht es wieder gut.

6 Tag ( Crikvenica – Insel Krk – Malinska – Stadt Krk )

Ab auf die Insel Krk, die auch zurecht die Goldene Insel genannt wird. Über die kleine Brücke mit der die Insel mit dem Festland verbunden ist fuhren wir nach Malinska einer der bekannten Urlaubsorte auf Krk. Im schönen Hafen von Malinska machten wir ersteinmal Rast um etwas zu speisen. Gestärkt ging es dann weiter zur Stadt Krk, in der wir untergebracht waren. Die Altstadt ist wirklich sehr schön, mit schmalen Gäschen, zahlreichen Souveniershops, guten Restaurants und vielen Sehenswürdigkeiten die man einmal gesehen haben sollte…

7 Tag ( Stadt Krk – Vrbnik – Baska )
Am letzten und meiner Meinung nach schönsten Tag besuchten wir den malerischen  Ort Vrnik, der auf einem ca. 50m hohen Felsen errichtet ist und indem noch reges Leben herrschte. Grund dafür war die Weinlesezeit und mit sicherheit auch die schöne des Ortes. Durch die Gassen zu schländern ist ein einmaliges Erlebnis und auch der wunderschöne Ausblick auf das Meer und das gegenüberliegende Festland ist einzigartig. Es ist ein Muss für jeden Krk Urlaub, dort einmal gewesen zu sein.

wunderschöner Strand im Ort Vrbnik

Nun ging es weiter nach Baska, dem wohl bekanntesten Ort auf der Insel. Schon alleine die Anreise versetzte und in eine andere Welt. Man fährt durch eine beeindruckente Landschaft mit hohen Bergen. Dort angekommen wurden wir auch nicht enttäuscht. Der traumhafte ca. 1,5km lange Feinkieselstrand von Baska ist nicht umsonst so bekannt. Er erstreckt sich entlang des ganzen Ortes und bezaubert durch glasklares Wasser. In direkter Strandnähe gibt es Cafes, Restaurants und alles was das Herz begehrt. Zu Empfehlen ist ein Besuch der Kirche, die weit oben auf einem Hügel liegt und von der man einen unvergesslichen Ausblick genießen kann. Einfach selber mal besuchen und sich verzaubern lassen.

Panoramablick auf den bekannten Ort Baska - Insel Krk

So nun ist der “Urlaub” auch schon wieder vorbei und es geht mit bleibenden Eindrücken nach Deutschland zurück. Wir hoffen, dass Ihnen unser Reisebericht Kroatien etwas gefallen hat und wir ihr Intresse für Kroatien wecken konnten. Wir bezeichnen Kroatien mittlerweile schon als unsere 2. Heimat und für alle die nach Kroatien auswandern wollen, empfehlen wir einen Kurztripp durch die verschiedenen Urlaubsorte um Land & Leute besser kennenzulernen. Natürlich können Sie uns auch gerne schreiben, wenn Sie Fragen haben oder Tipps zu Kroatien brauchen.

Durch unsere Arbeit in einem Reisebüro speziell für Kroatien besuchen wir oft mehrmals im Jahr unsere Freunde/Kollegen vor Ort und es ist jedes mal ein Erlebnis wert.

Verwandte Artikel

About Author

admin

(0) Readers Comments

Comments are closed.

Highslide for Wordpress Plugin